Radverkehr-in-Senden-Pedalkraft-staerkt-den-Klimaschutz_image_630_420f_wn

Der Anteil des Radverkehrs an der Mobilität in Senden liegt mit 25 Prozent hauchdünn über dem Durchschnittswert des Kreises. Was vom häufigeren Radfahren abhalten könnte, sind wellige Radwege, wie sie an der B 235 auf Höhe des Einkaufszentrums Grete-Schött-Ring und auf der Bulderner Straße zu finden sind. Foto: Jürgen Christ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.