Protokoll der Agenda-Sitzung vom 12. Oktober 2016

Protokoll der Agenda-Sitzung  am 12.10.16

1. Rückblick Vortrag und Radtour Solaranlagen
– Der Vortrag war relativ gut besucht; besonders die Anwesenheit und Kompetenz der Fachleute wurde als Bereicherung angesehen.
– Die Radtour war äußerst informativ und durch die Praxisbezogenheit besonders anschaulich. Bedauerlicherweise nahmen nur Agenda-Mitglieder daran teil – es stellt sich die Frage, wie wir auch andere Interessenten erreichen (Presse, Facebook, Marktstand, verstärkt wieder auf dem Maifest, Info-Abende [z.B. mit Herrn Hantmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie],…).
– Dazu regt K. Kröber an, ein regelmäßiges  Solar-Infoportal einzurichten, über das  die Solaranlagenbesitzer der Agenda-Gruppe ihre Erfahrungen weitergeben und Hausbesitzer unabhängig von Solarfirmen, Installationsbetrieben,…beraten. Angestrebt wird ein Infotag einmal monatlich (bevorzugt samstags 10.00 – 12.00 Uhr), wenn möglich in den Räumen des Ehrenamtbüro (K. Kröber fragt bei Frau Espenhahn nach, ob das möglich ist), beworben mit einer Infotafel sowie einem extra Einlieger in unserem Agenda-Flyer.
Vorbereitend darauf  suchen die  Aktiven das Gespräch mit Fachleuten, um auch auf Fragen, die über ihre persönlichen Erfahrungen hinausgehen, Antworten geben zu können (diese Informationen sollten in einer entsprechenden Info-Mappe gebündelt werden).
– Resultierend aus dem PV-Vortrag hatte sich Herr Kearsley von der Firma Solarkönig angeboten, über die Möglichkeiten einer sog. Solar-Cloud zu informieren. Der angebotene Termin (27.10.16) ist aber zu kurzfristig und soll auf das neue Jahr verschoben werden; die Rückmeldung übernimmt S. Thome.
– Außerdem sollte von allen Seiten der Druck auf die Politik erhöht werden, damit Solarstandards  zumindest bei Neubauten verpflichtend werden.

2. Rückblick Wirtschaft im Journal 09/16
– Das neue Format scheint Interesse zu wecken, der Vortrag war gut besucht; der Referent J. Gogoll gestaltete den Abend lebendig, verständlich und interessant. Fortsetzungen im Oktober und Dezember sind bereits geplant.

3. Termine
Oktober:
– 22.10.16: NRW-weiter Anti-TTIP-Aktionstag
– 26.10.16: „Wirtschaft im Journal“, Titel: Wohlstand ohne Wachstum, 19 Uhr bei „Niemeyers“
– 27.10.16: Marktstand in Senden mit Unterschriftensammelaktion zur Volksinitiative gegen TTIP (Stand ist bereits beantragt; B. Lieneweg verfasst noch einen Zeitungsartikel dazu)

November:
– 09.11.16: Filmabend „Power to Change“, 19 Uhr?, Rathaus, (K. Mildner entwirft Plakat)
– 11.11.16: Diskussionsabend zu TTIP mit Sven Giegold, 19 Uhr in Dülmen
– 16.11.16: Tagung des Bürgerbusvereins , 19 Uhr, „Niemeyers“

Dezember:
– „Wirtschaft im Journal“, Titel: Weihnachten ohne Konsum?, 19 Uhr, „Journal“

4. Petition
– A. Meyer-Schwickerath weist auf eine Petition hin, die die Einführung verbindlicher Regeln  zum Schutz der Umwelt und der Gesundheit aller Menschen für transnationale Konzerne fordert.
– Evtl. könnten auch Verantwortliche für diese Aktion kontaktiert und zu einem Vortragsabend eingeladen werden.

5. Blog
– S. Thome übernimmt die Weiterführung des Agenda-Blogs während B. Lienewegs Abwesenheit.

Neue Termine:
Agenda gesamt:               09.11.16 um 18.30 Uhr im Rathaus-Nebengebäude
weitere Termine:             siehe Punkt 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.