Plastikmüll ist ein globales Problem

Beim Plastikmüll in Senden fängt das Problem für uns an.

Beim Plastikmüll in Senden fängt das Problem für uns an.

Der Plastikmüll am Kanal in Senden und überall in unserer schönen Natur nervt uns schon lange. Da das Problem aber ein globales ist, sollte man die Nutzung der Tüten und Flaschen reduzieren. Darum geht es in einer Petition der Deutschen Umwelthilfe, die wir alle unterstützen sollten.

Einkaufstasche und Leinenbeutel sollten eine Renaissance erfahren gemäß dem alten Motto „Jute statt Plastik!“ Das Problem ist aktueller denn je.

Umweltabgabe auf Plastiktüten!

Stefanie Albrecht (Foto) und Deutsche Umwelthilfe e.V., Berlin

Bitte verbreitet die Petition und vergrößert unsere Chance!

Aug 15, 2014 — Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

Wie ihr wisst, versuchen wir gerade, einen Termin mit Umweltministerin Hendricks zu bekommen. Und dafür brauchen wir nach wie vor Stimmen, Stimmen, Stimmen! 62.000 sind eine ordentliche Hausnummer. Es erhöht unsere Chancen jedoch gewaltig, wenn wir auf einen möglichst breiten öffentlichen Rückhalt verweisen können. Mit eurer Hilfe packen wir bis zum Ende der Woche auch noch die 100.000! Zur Petition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.