Einladung zur Videokonferenz im Oktober (14.10.20 ab 18.30 Uhr)

Die nächste planmäßige Sitzung der Agenda-Gruppe wird am Mittwoch, den 14. Oktober, ab 18.30 Uhr wieder wegen der verschärften Corona-Situation nur als Videokonferenz durchgeführt werden. Interessierte können sich unter https://meet.jit.si/agenda21senden.de einloggen, wie immer ist das Treffen für alle Bürger*innen offen. Zwei Themen beschäftigen sich mit den Bäumen in Senden. Der Ideenwettbewerb für „Neue Bäume in Senden“ muss ausgewertet und seine Umsetzung muss vorbereitet werden. Auch die geplante Führung durch den neuen „Bürgerforst“ am Venner Moor, wo die Initiative „Neue Bäume für Sendens Wald“ 1500 Eichen gepflanzt hatte, muss zusammen mit dem Forstamt Münster organisiert werden. Das Projekt „Sendener Leihrad“ am Bahnhof Bösensell wird demnächst verwirklicht. Außerdem kommen Windenergie in Senden und der Referenten-Entwurf für das neue EEG zur Sprache, lokale Aktionen werden diskutiert. Auch auf den zunehmenden Rassismus in Deutschland wird eingegangen, die relativ gute Situation in Senden muss weiter aktiv gepflegt werden. Ebenso steht die Verbesserung der Mobilität in Senden (ÖPNV, E-Autos, Fahrradwege) wieder auf der Tagesordnung. Jede(r) Teilnehmende kann diese spontan mit eigenen Themen zum Umwelt- und Klimaschutz ergänzen.

2 Gedanken zu „Einladung zur Videokonferenz im Oktober (14.10.20 ab 18.30 Uhr)

  1. Bodo Bertling

    Standorte neue Bäume für Senden

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    m.E. müssten die großen Lücken in der Schloßallee ( jetzt Konrad-Potts-Allee) geschlossen werden.
    Die Linde ist glaub ich sogar der Wappenbaum der Gemeinde Senden und es ständ ihr gut
    zu Gesicht die in den letzten Jahren entstandenen Lücken wieder auf zu forsten.
    Wenn man die historischen und bewährten Abstände wählt passen da insgesamt mehrere
    dutzend junge Linden hin.
    Mit freundlichen Grüßen
    Bodo Bertling

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.