Im Mai nimmt der neue Klimaschutzmanager in Senden seine Arbeit auf

   Seit dem Frühjahr 2013 hat die Gemeinde Senden ein umfangreiches Energie- und Klimaschutzkonzept. Zur Umsetzung der zahlreichen Aufgaben wurden Bundesmittel bewilligt, um drei Jahre lang die Stelle eines Klimaschutzmanagers finanzieren zu können. Jetzt wird die Stelle vergeben, im Mai soll der neue Mann seine Arbeit im Rathaus aufnehmen (s. Bericht WN vom 26.4.2014). Der AK Energie und Klimaschutz der Sendener Agenda21-Gruppe freut sich, dass es nun endlich aktiv mit der Umsetzung der weit gesteckten Ziele des Gutachtens weiter gehen kann und freut sich auf eine hoffentlich gute Zusammenarbeit mit dem neuen Klimaschutzmanager.

Bericht über neuen Klimaschutzmanager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.