Protokoll der Agenda-Sitzung am 07.01.15

LOGO10  Protokoll der Agenda-Sitzung am 07.01.15

1. Allgemeines
– Die Änderung der Terminregelung wird allgemein begrüßt, allerdings wird nun der zweite Mittwoch im Monat angedacht. B. Lieneweg fragt beim Kulturamt nach, ob das, v.a. was die Räumlichkeiten betrifft, möglich ist und informiert die Agendamitglieder per Mail.

2. TTIP
– Das Aktionsbündnis gegen TTIP des Kreises Coesfeld hat für den 17.01.15 eine Demonstration in Senden gegen das Freihandelsabkommen angedacht – aber noch nicht beschlossen. Unsere Idee des Trojanischen Pferdes kann bis dahin nicht umgesetzt werden, aber wir wollen uns mit Musik, Infoflyern und Ständen an der Aktion beteiligen.

3. Energie
– P.v.d. Ley weist darauf hin, dass die KfW sowohl den Zinssatz als auch den Tilgungszuschuß für das Sanieren von Altbauten 2015 verbessern wird.

– Außerdem fragt er nochmals nach der geplanten Exkursion nach Saerbeck. Th. Stenkamp erklärt sich bereit, entsprechende Kontakte aufzunehmen.

4. Klimaschutzwoche
– Das Fehlen von Herrn Deuter wird heute als besonders prekär angesehen, da wir noch einige Fragen zur Organisation der Klimaschutzwoche haben.

– Th. Stenkamp strebt noch ein Treffen mit „unserem“ Referenten Marco Overtheil an, um die verschiedenen Punkte des Vortrages sowie Organisatorisches zu klären.

– B. Lieneweg hat bisher noch keine Antwort von der Gemeinde auf unsere Bitte bekommen, Herrn Deuter der Agendagruppe offiziell zuzuteilen.

5. Mobilität
– Th. Stenkamp weist auf einen höchst informativen Film zu Schwungradspeichern als Alternative zu Batterien
(www.sonnenseite.com).

– B. Lieneweg gibt zu Bedenken, dass wir auf die Entscheidung, welche E-Auto-Ladesäulen in der Gemeinde aufgestellt werden, dringend Einfluss nehmen sollten.

– Zum Thema Gemeinderad warten wir zwar noch auf eine Rückmeldung vom ökumenischen Jugendtreff, machen die Umsetzung aber nicht mehr davon abhängig. Besonders F. Peirick bietet seine aktive Unterstützung an. Als „Werkstatt“ könnte auch der bisherige Aufbewahrungsplatz der Fundräder dienen. Auf der anderen Seite weist aber Th. Stenkamp darauf hin, dass die Heimann-Werkstatt allen interessierten Gruppen zur Verfügung stehen sollte.

– Wir beschließen unsere erneute Teilnahme am Maifest mit unserem Fahrradaktionstag. Als Programmpunkte denken wir wieder an die Fahrradbörse, Fahrradspiele und die Ausstellung von E-Autos sowie zusätzlich an den CO2-Song von P.v.d.Ley. Außerdem könnten wir die Lebenshilfe Senden mit einbeziehen. Als Aktionstag wird der 10.05.15 (Sonntag) bevorzugt.

– H. Bölling regt zur Entlastung des Ortskerns Senden durch den Autoverkehr eine Umgehungsstraße zwischen Kreuzung B235 – Bredenbeck (Sennekamp) und Kappenberger Damm an.

Neuer Termin:
Agenda gesamt:  vorläufig 04.02.15 (1. Mittwoch im Monat) um 18.30 Uhr im Rathaus-Nebengebäude.
Wenn zukünftige Treffen am 2. Mittwoch des Monats möglich sind, informiert uns Bernd entsprechend (neuer Termin wäre dann der 11.02.14).

gez. MilKa

Das Kulturamt (Herr Sowade) hat trotz der damit verbundenen Umstellungsarbeit der Verschiebung auf den 2. Mittwoch im Monat zugestimmt.

gez. LieBe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.