KlimaExpo.NRW – was ist das eigentlich?

Empfang an der Ladesäule von eCOEmobil auf dem Parkplatz der Burg Vischering: Thore Schölermann mit Klimatour Shirt im Gespräch mit dem Landrat Christian Schulze-Pellengahr (2.v.r.) und seiner Abordnung aus dem Kreis Coesfeld.

Die KlimaExpo.NRW ist eine Initiative der alten NRW-Landesregierung. Der industrielle Wandel in Nordrhein-Westfalen setzt auf Innovation, Bildung und Klimaschutz. Die Umsetzung der Energiewende und das Erreichen der Klimaschutzziele gehören dabei zu den wichtigsten Herausforderungen. Diese zu bewältigen liegt in der gemeinsamen Verantwortung von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Als Konsequenz hat sich Nordrhein-Westfalen als erstes Bundesland verbindliche Ziele für den Klimaschutz gesetzt. Um Energiewende, Klimaschutz und die notwendige Anpassung an die Folgen des Klimawandels als Schubkräfte einer nachhaltigen Entwicklung für Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar zu machen, hat die Landesregierung die KlimaExpo.NRW ins Leben gerufen. … Die KlimaExpo.NRW möchte erfolgreiche Projekte einem breiten Publikum bis hin zur internationalen Ebene verständlich und erfahrbar machen und dadurch zusätzliches Engagement für den Klimaschutz fördern.

Viel Aufmerksamkeit zog das alte CityEL auf sich, das wir uns vom Sunny-Cani-Team ausgeliehen hatten.

Als Eskorte durfte der Oldtimer das aktuelle Elektroaahrzeug des #GreenRider bei der Einfahrt zur Burg eskortieren.

Warum in Lüdinghausen? Warum mit dem Landrat  und den Klimaschutzmanagern des Kreises Coesfeld? Eines der erfolgreichen Projekte ist der KlimaPakt Kreis Coesfeld, unser regionales Netzwerk für den Klimaschutz. Zu diesem Netzwerk gehören natürlich auch Senden und die Agenda21Senden.

Die Regionen: Partner der KlimaExpo.NRW

NRW ist in seinen Regionen ein unterschiedlich geprägtes Land. Um den individuellen Lebenswirklichkeiten möglichst nahe zu kommen, setzt die KlimaExpo.NRW auf die Kooperation mit regionalen Entwicklungsagenturen und Regionalverbänden.

KlimaTour2018

Ist die Zukunft der Mobilität elektrisch? Lassen sich Staus und stickige Luft künftig auf flächendeckenden Fahrradtrassen umfahren? Und welche Möglichkeiten hat der ÖPNV, sich nachhaltig auf Zukunftskurs zu bringen? 

Zahlreiche unserer qualifizierten Projekte beschäftigen sich schon seit vielen Jahren mit diesen wichtigen Themen im Bereich der klimafreundlichen Mobilität.

Vom 01. bis 09 September 2018 macht sich die KlimaExpo.NRW auf den Weg diese Vorreiter zu besuchen – begleitet von #GreenRider Thore Schölermann.

Von seinen Erlebnissen berichtet er vom 01.-09. September täglich in seinem blog.

Hier seht Ihr Thores Projekt-Video.

Wir vom AK Mobilität der Agenda21Senden haben ihn in Lüdinghausen an der Ladesäule bei der Burg Vischering getroffen, nicht zufällig, wir waren eingeladen. Ebenso unser Freund und Partner beim Maifest Joan Hendrik Rüschkamp, der schon etliche Elektroautos nach Senden geliefert hat.

Und hier das offizielle Gruppenfoto mit Thore!

Übrigens: Wir sind mit Karina und Sven im Ampera-e nach Lüdinghausen gefahren, den er vorher an einer Ladesäule von e-COEmobil geladen hatte. Dort hatte der sich beim Laden wundersam vermehrt. Beide werden von Wind und Wasser angetrieben und kommen aus demselben Stall, von Rüschkamp in Lüdinghausen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.