Protokoll der online-Sitzung vom 9. Dezember 2020


  Protokoll der Agenda-Videokonferenz am 09.12.20

1. Leihrad

– Die Eröffnung der Leihradstation am Bahnhof Bösensell soll am Freitag, den 11.12.20 um 12.15 Uhr vor Ort mit Vertretern von Agenda, Flüchtlingshilfe, Presse sowie Herrn Bothur und dem Bürgermeister stattfinden.
– Außerdem sollen an den Kleintransporter von Wolfgang Magnetschilder angebracht werden, die ihn als „Sammeltaxi“ für defekte Räder kennzeichnen. Dazu nimmt Sven am Freitag die Maße, und Joachim erstellt auf deren Grundlage einen Entwurf und holt entsprechende Angebote ein.

2. Neue Bäume für Senden

– Die Hecke am Schloss wurde am 05.12.20 auf der Grundlage einer Sonderspende in Höhe von 500€  (Thomas Schlegel) gepflanzt.
– Der Sparkassenpreis von 300€ für unseren Ideenwettbewerb für neue Pflanzflächen wird wie folgt vergeben:
1. Preis in Höhe von 150€: Hecke Nähe Kappenberger Damm (Rudolf Ermann)
2. Preis in Höhe von 100€: Fläche in Bösensell (Andreas Mersmann)
3. Preis in Höhe von   50€: Schließen der Lücken in der Lindenallee am Kanal (Bodo  Bertling)
– (Der Vorschlag von Rudolf Ermann wird noch weiter geprüft). Sollte das Heckenprojekt an dieser Stelle nicht realisiert werden können, soll eine andere Stelle (in dem Gebiet) gesucht werden.
– Auf die von Herrn Mersmann vorgeschlagene Stelle sollten evtl. bevorzugt Obstbäume gepflanzt werden, welche dann auch von den Bürgern abgeerntet werden dürfen.
– Da die zu ersetzenden Bäume in der Lindenallee bereits eine beachtliche Größe aufweisen müssen, (um sich gegen die bestehenden Bäume behaupten zu können), müssen dafür evtl. neue Gelder eingeworben werden. Die Sparkasse hat ihre Hilfe bereits zugesagt. (Wolfgang weist darauf hin, dass Bürger*innen auch Obstbäume auf der sog. Jubelwiese hinter dem Hagenkamp an der Stever pflanzen können. Ideen (es waren insgesamt sechs Vorschläge), die anonym abgegen wurden, werden weiter auf Eignung geprüft.)

3. EEG

– Die als Zoom-Meeting organisierte Informationsveranstaltung zur EEG-Novelle kann als voller Erfolg verbucht werden.
– Eine weitere Aktion könnte die Konfrontation der Bundestagsabgeordneten mit unseren Forderungen bzw. Änderungsideen zur Novelle sein. Dazu schreibt Bernd einen entsprechenden Brief an Herrn Henrichmann, Frau Esken und an Vertreter aller anderen Fraktionen.
– Für 2021 plant die Gemeinde eine Förderung von privaten Solaranlagen.
– Thomas weist auf die Seite    https://www.energieatlas.nrw.de/site/karte_solarkataster
hin, auf welcher man schnell und einfach über das Solarpotential auf dem eigenen Dach
sowie die möglichen Investitionskosten informiert wird.

4. Kooperation mit anderen Gruppen

– Über die Kooperation mit anderen Gruppen wie FFF oder PFF (oder PsyFF) sowie über eine mögliche Neuaufstellung bzw. -ausrichtung der Agenda diskutieren wir ausführlich im Januar. (Wiebke und Bernd ist es wichtig, dass neue Interessent*innen sich willkommen fühlen und in die Basisarbeit zum Klimaschutz integriert werden.)

 

Neue Termine:

Agenda gesamt: 13.01.21 um 18.30 Uhr im Rathaus-Nebengebäude
sofern es die Situation zulässt, sonst als Videokonferenz über
https://t1p.de/agenda21senden
Wirtschaft mit Kultur Fortsetzung im Januar 2021;
voraussichtlich 20.01.21 als Videokonferenz
(eine Themenliste wurde von Joachim bereits erstellt.

gez. MilKa (erg. von LieBe)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.