CO2-freier Sraßenverkehr bis 2030? Eine gute Frage in unserem Wirtschaftsseminar

Grafik: MilKa

Eigentlich brauchen wir Null CO2 weltweit sofort, denn es ist bereits 5 nach 12, Schäden können wir nur noch minimieren, denn die Klimakrise hat längst begonnen. Was die Politik bisher verschlafen hat, lässt sich nicht mehr korrigieren. Es geht also um Schadensbegrenzung, den Mut zukünftiger Politiker und um Machbarkeit in dem System, in dem wir nun einmal leben.

Gesteckte Ziele sind nur noch politische Willkür, aber sie sollten dennoch möglichst viel Sinn machen. Fragen wir uns also, ob das Ziel, den Straßenverkehr in Deutschland bis 2030 CO2-frei zu bekommen realistisch und bezahlbar ist, denn soziale Verwerfungen will keiner! Joachim Gogoll, unser Wirtschafts-Experte, hat recherchiert und gerechnet und möchte das Ergebnis seiner Nachforschungen vorstellen und diskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.