Vom Sunny-Cani-Team zum EL-Team-Münsterland (2000 bis 2003)

Im Jahre 2000 startete das Sunny-Cani-Team erstmalig zur Tour de Ruhr. Piloten waren Jan Eggert und Tobias Petrausch.

WN, 20.9.2000

Der E-Mobil-Cup in Recklinghausen, veranstaltet von Bernd Degwer im Museum Umspannwerk, war eine weitere Möglichkeit, in die schon existierende Szene der Elektroautofahrer einzusteigen. Die Autos waren klein, die Reichweite gering, die Beteiligung im Ruhrgebiet war jedesmal eine Herausforderung, da man die Bleibatterien zwischendurch aufladen musste und Stromladestellen noch nicht vorhanden waren.

Recklinghäuser Zeitung vom 7. Mai 2001.  Das CityEL des Kollegen Manfred Elwing werden wir später erwerben.

WN, 11.5.2001

WN, 30.6.01

WN, 27.6.2001.   40 Fahrzeuge bei der Tour de Ruhr 2001 in Lüdinghausen zu Gast.

Kreiskurier im Juni 2001

WN, Münster, 6.7.2001

WN, Lüdinghausen, 6.7.2001

WN, 9.7.2001

                Fahrerhandbuch für den E-Mobil-Cup2002

E-Mobil Cup in Recklinghausen im Museum „Strom und Leben“ (Umspannwerk). Sunny-Cani-Team wieder dabei.

Ruhr-Nachrichten, Lünen, 24. Juli 2002. Das Teilnehmerfahrzeug der ersten „Tour de Ruhr“ vor zehn Jahren, nach Unfall schwer beschädigtsteht als Erinnerungsstück bei Rüschkamp (gr. Bild). Zu den vielen hochmodernen Dingen in den Ausstellungsräumen in der Viktoriastraße gehören auch Wasserstoff-Tanks füre Fahrzeuge mit der neuen Antriebstechnologie (kl. Bild) Fotos (2): Günther Goldstein
In einem spektakulären Überschlags-Unfall hatte ein Anton-Schüler das Fahrzeug des Sunny-Cani-Team zu Schrott (Totalschaden) gefahren. Kurzfristig besorgeten wir uns als Ersatz das rote EL von Manfred Elwing (..o.).

Ein zweites Fahrzeug wurde uns für die Tour de Ruhr von der Wolfsberg-Apotheke ausgeliehen.

Westfälische Rundschau, Lüner Rundschau, 19. Juli 2002

Ruhrnachrichten

WN,

WN

WN

WN, 5.8.2003

Fortsetzung folgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.