Energiepolitische Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017

Energiepolitische Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017

1) Herausforderung Klimawandel Ungebremst führt der Klimawandel zum Schrumpfen des für Menschen geeigneten Lebensraumes. Dies wird mit Kriegen um Wasser, Land und sonstige Ressourcen verbunden sein. Die heutigen Flüchtlingsströme sind nur ein Vorbote der Migrationsbewegungen und des Chaos, das dann zu erwarten ist. Diese düstere Aussicht eröffnet gleichzeitig die Chance, dass wir unsere Wirtschafts- und Lebensweise umfassend unter die Lupe nehmen. Denn wir zerstören nicht nur das Klima, sondern ebenso die Umwelt, die anderen Lebewesen und sonstigen Gegebenheiten des Planeten. Die konsequente Verminderung von Treibhausgasen und der Umstieg auf die Erneuerbaren Energien kann der erste Schritt einer umfassenden Transformation sein.

a) Betrachten Sie die Abbremsung des sich beschleunigenden Klimawandels als die größte Herausforderung der Menschheit? Ja / nein / mit Einschränkungen Ggf. Erläuterung zu den Einschränkungen: …………………….

b) Sehen Sie die Notwendigkeit, Maßnahmen zum Entzug von CO2 aus der Atmosphäre voranzutreiben (z.B. Aufforstung, langfristige stoffliche Nutzung von Biomasse, Einarbeitung von Holzkohle in Ackerböden (Terra preta))? Ja / nein / mit Einschränkungen Ggf. Erläuterung zu den Einschränkungen: …………………….

c) Die Erderwärmung und der damit verbundene Klimawandel werden Anpassungen der Wirtschafts-, Finanz-, Sozial- und Verteidigungspolitik erfordern. Wo sehen Sie den dringlichsten Handlungsbedarf? …………………………..

d) Wie stehen Sie zu der Forderung, Klimaschutz und Schutz vor radioaktiver Verstrahlung als eine von jedem Bürger einklagbare Verpflichtung des Gesetzgebers im Grundgesetz festzuschreiben? ………………………………..

Weiter beim sfv: Energiepolitische_Wahlpruefsteine_zur_Bundestagswahl_20172

Die hier formulierten Wahlprüfsteine finden die Zustimmung von:

– Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V.
– Bündnis Bürgerenergie e.V.
– Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.
– Die Freunde von PROKON e. V.
– E-W-Nord
– Sonnenkraft Freising e.V.
– SolarLokal Kirchhorst
– Solarverein Goldene Meile e.V.
– SunOn Sonnenkraftwerke Lüneburg e.V.
– Umweltschutzverein Isernhagen und Umgebung e.V.
– VEE Sachsen e.V.
– Aktionsbündnis gegen Süd-Ost-Trasse – Sonnenernte e.V. Ketsch
– Mittelhessische Energiegenossenschaft
– Energiebündel Roth-Schwabach e.V. – Energiewende ER(H)langen e.V.
– Demokratische Initiative Vaihingen und Nachbargemeinden (DIVaN)
– Terra Solar e.V.
– Bayern Allianz für Atomausstieg und Klimaschutz (BAAK)
– VERENA e.V.
– reka – Regionale Energie- und KlimaschutzAgentur e.V.

Die Wahlprüfsteine wurden heute, am 2. Juni 2017 an die Vorstände und
energiepolitischen Sprecher der Parteien CDU, CSU, SPD, FDP, Die Linke,
Bündnis 90 / Die Grünen, ÖDP, Die Piraten und AfD versandt.

Die Antworten der Parteien werden wir auf unserer Internetseite und im
kommenden Solarbrief veröffentlichen.
MfG Solarenergieförderverein

 

Ein Gedanke zu „Energiepolitische Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017

  1. Pingback: Fragen an die Deutsche Politik zur Bundestagswahl 2017 von Attac-COE und Friedenskreis Senden - agenda21senden +++ agenda21senden mobil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.